28.07.2017

Können wir Pflegeeltern sein?

Telefonaktion des Netzwerks Pflegefamilien am 14. August

Wer mit dem Gedanken spielt, ein Pflegekind bei sich aufzunehmen, hat viele Fragen: Sind wir oder bin ich überhaupt dafür geeignet? Wie kommt der Kontakt zustande? Wie lange dauert es, bis ich ein Pflegekind bekomme? Erfahre ich kontinuierliche Unterstützung? Was ist, wenn ich oder wenn wir schon eigene Kinder haben? Worin liegt der Unterschied zu einer Adoption?

Das Netzwerk Pflegefamilien im VSE NRW e.V. in Ostwestfalen-Lippe begleitet und berät Eltern, die sich mit dieser Entscheidung beschäftigen. Deshalb sind am Montag, 14. August, die VSE-Familienberaterinnen und -berater Rike Hübner, Heinz Kuhlemann und Brigitte Peter im Rahmen eines telefonischen Beratungstages von 10 bis 18 Uhr für alle Fragen rund um Pflegefamilien und -kinder erreichbar.

Für viele Menschen, die schon länger überlegen, ein Pflegekind aufzunehmen, ist diese Aktion eine gute Möglichkeit, mehr über die pädagogischen, persönlichen und auch organisatorischen Anforderungen an Pflegeeltern und das Angebot des Netzwerks Pflegefamilien zu erfahren. Sie können ihre Fragen direkt und unverbindlich mit Expertinnen und Experten des Netzwerks besprechen.

Unter diesen Rufnummern sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Netzwerks am 14. August von 10 bis 18 Uhr erreichbar:

Rike Hübner: 0521 - 9 50 39 48-9

Heinz Kuhlemann: 0521 - 9 50 39 49-3

Brigitte Peters: 0521 - 9 50 39 49-2

Homepage von VSE NRW e.V.