verwandtenpflege.jpg
 

Was ist die Verwandten- oder Netzwerkpflege?

Die Verwandten- und Netzwerkpflege des Netzwerk Pflegefamilie bietet professionelle begleitende Beratung an, wenn Sie sich dazu entscheiden, ein Kind aus Ihrem Umfeld oder Ihrer Familie bei sich aufzunehmen. 
Wir bieten Ihnen in Ihrem neuen Lebensabschnitt eine gute und wertschätzende Unterstützung.
Die Anzahl an Verwandtschafts- und Netzwerkpflegschaften ist in Deutschland sehr hoch. Im Alltag stehen die Betroffenen mit ihren Sorgen und Problemen meist sehr isoliert dar und es fehlt an enger fachlicher Begleitung sowie an Austausch zu anderen Betroffenen.
 

So viele neue Aufgaben. Wer hilft uns genau?

Sie sind ungeplant und unvorbereitet in eine neue Lebenssituation geraten und haben ein Kind aufgenommen, um diesem einen sicheren Ort zu geben. Trotz, dass sie es mit offenen Armen aufgenommen und sich bewusst für diesen Schritt entschieden haben, kommen neue Herausforderungen auf sie zu. Wir begleiten Sie bei Ämtergängen, Gesprächen mit Jugendämtern und Vormündern, wie auch in schulischen und ärztlichen Angelegenheiten des Kindes. Wir bieten ihnen Schulung und Einführung in das Thema Pflegefamilie und orientieren uns an ihrem Bedarf.
 

Wie geschieht der Kontakt zu leiblichen Eltern?

Sie befinden sich im Spannungsfeld zwischen dem Kontakt zu den leiblichen Eltern und Ihrem Schützling und wollen es für alle so gut wie möglich gestalten. Der Kontakt zu den leiblichen Eltern stellt meist eine Zerreißprobe dar und erzeugt eine emotionale Überforderung. Die Berater vom Netzwerk Pflegefamilien arbeiten eng mit Ihnen und den leiblichen Eltern zusammen, um einen guten und sicheren Umgang zum Kind zu ermöglichen. Wir haben die Möglichkeit Kontakte zu begleiten und Ihnen so den Rücken zu stärken, um das Bestmögliche für das Kind zu tun.
 

Wie bewältigen wir mögliche Probleme unseres Pflegekindes?

Es gibt gute Gründe warum Ihnen ein Kind vertrauensvoll an die Hand gegeben wurde. Ihr Pflegekind hat jetzt die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und sicher aufzuwachsen. Die Lebensereignisse der Vergangenheit bringt es mit zu Ihnen und es bedarf ihrer Hilfe, diese gut verarbeiten zu können. Ziel ist es u.a. hierbei stabile Rahmenbedingungen für alle Beteiligten zu schaffen und dem Kind eine altersgerechte psychosoziale Entwicklung zu ermöglichen. Fragen der Lebensgeschichte können so gut mit dem Kind besprochen und bearbeitet werden.