„Alles wird gut“ – ein kleiner Malwettbewerb in Zeiten von Ostern und Corona

„Kreativität bedeutet, aus festen Mustern auszubrechen, und sich die Dinge auf eine andere Weise anzusehen“. Diesen Ausspruch eines britischen Wissenschaftlers kannten unsere Kinder sicherlich nicht, als sie von uns, dem Netzwerk Pflegfamilien, eingeladen wurden, die Osterferien auch für die Teilnahme an einem Malwettbewerb zu nutzen.

„Das tägliche Känguru“ so das Motto unseres Wettbewerbes. Die vielen Ideen, die Kreativität mit der uns die Kinder in ihren Bildern begeisterten, waren so bunt wie das Leben.

Kängurus mit  roten oder bunten Regenschirmen, kleinen, süßen Schweinen im Beutel, Kängurus mit Ostereiern, Herzen, Kollagen aus Blättern der Bäumen,  Kängerus bunt und voller schöner Worte wie von Leonie aus dem Osnabrücker Land: „Verzeihung, Freude, Zukunft…“ mit dem Ortsschild „Neuanfang Pflegefamilie“ … oder auch verziert mit dem Wunsch „alles wird gut“ wie Josy aus Dorsten ihrem Bild mit auf dem Weg gegeben hat. Lara aus Ochtrup schien nicht nur Lust zu haben, ihr Känguru ganz bunt zu malen, sondern hat auch viele wissenswerte Informationen zu dem Tier herauszusuchen. Wussten sie, daß Kängurus bis zu eineinhalb Meter groß werden können? Lara hat es herausgefunden. Und wir könnten noch viele Beschreibungen dieser Bilder aufschreiben, aber am Besten, sie schauen gleich mal selbst!

 

Wir möchten an dieser Stelle allen Kindern ein riesiges, mindestens eineinhalb Meter großes herzliches Dankeschön übermitteln… Eure Ideen, Eure Bilder, Eure Farben, Eure Kreativität hat uns begeistert! Und darum veröffentlichen wir noch einmal  hier Eure Bilder. Auf facebook hat ja eine Veröffentlichung bereits stattgefunden.

 

Viel Spaß bei den Bildern und bis Bald! Eure Netzwerker*innen aus Bielefeld, Warburg, Osnabrück, Leverkusen, Recklinghausen, Münster und New York  (kleiner Scherz).