Rückblick vom ersten „Social Media- und Medienkompetenzworkshop“

Präsentation kostenlos herunterladen

Nicht zuletzt die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben dazu geführt, dass wir alle mehr Zeit vor digitalen Endgeräten verbringen. Sei es im Homeschooling, der Arbeitswelt oder in der Freizeit: Die Nutzung von Handys, Tablets und dem klassischen Rechner nimmt immer mehr Zeit des Tages ein.

Am 24. Februar fand deshalb der erste Workshop zum Thema "Social Media & Medienkompetenz" statt. Nach einer kleinen Einführung von Familienberater Jochen Rottstegge ging Steffen Suuck (Mitarbeiter für die Öffentlichkeitsarbeit) in einem Vortrag der Frage nach, welche Medien Kinder und Jugendliche nutzen und wie sich die Entwicklung der Mediennutzung (gerade hinsichtlich der Corona-Pandemie) über die Jahre verändert hat. Fazit: Kinder und Jugendliche verbringen zwar mehr Zeit mit dem Nutzen unterschiedlicher Medien, wichtig sind den Kindern aber nach wie vor die Möglichkeiten, sich mit Freunden zu treffen und draußen zu spielen.

Im Anschluss konnten sich die Pflegeeltern, gemeinsam mit unseren FamilienberaterInnen über die Mediengewohnheiten in ihren Familien unterhalten und dabei auch ansprechen, welche Themen sie gerne bei den kommenden Sitzungen in der Workshop-Reihe besprechen würden. Die Themen wurden gesammelt und anschließend in einer Online-Abstimmung entschieden, was das nächste Thema für die zweite Auflage sein wird.

Am 24. März findet der nächste Workshop statt. Thema werden "digitale" Spiele sein. Dabei geht es um die Fragen:

  • "Was spielen meine Kids eigentlich genau?"
  • "Wie ist das mit Altersbeschränkungen?"
  • "Wie kann ich Abo-Fallen bei Smartphone-Games umgehen?" etc.

Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Familien teilgenommen haben und freuen uns auf den zweiten Termin.

Die Präsentation von der ersten Veranstaltung können Sie mit einem Klick auf das unten stehen PDF-Logo herunterladen.