Reitstunden für Jana

Der „Rote Keil“ aus Senden unterstützt Therapiemaßnahme

Die 10-Jährige Jana liebt ihre Reitstunden – das Pferd streicheln, putzen und füttern, natürlich das Reiten oder den Vierbeiner einfach mal nur beobachten. Seit einigen Wochen nimmt Jana am heilpädagogischen Reiten teil und genießt diese Zeit sichtlich. Ermöglicht wurde die Therapie durch die Organisation „roterkeil.net“, die die Therapiestunden für Jana finanziert. Der rotekeil.net kämpft gegen Kinderprostitution und den sexuellen Missbrauch von Kindern und unterstützt Organisationen und Projekte, die betroffenen Kindern und Jugendlichen helfen wollen.

Janas frühe Kindheit war geprägt von Gewalterfahrungen und sexuellem Missbrauch durch ihre leiblichen Eltern, das Kind ist aufgrund dieser furchtbaren Erfahrungen schwer traumatisiert. Zurzeit lebt Jana in einer Bereitschaftspflegefamilie, die vom Netzwerk Pflegefamilien im Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen NRW (VSE) begleitet und betreut wird.

In ihrer professionell qualifizierten Bereitschaftspflegefamilie soll dem Mädchen die Chance gegeben werden, sich in einem sicheren Lebensumfeld zu stabilisieren und ihre Erfahrungen zu bearbeiten. Eine heilpädagogische Reittherapie kann hier unterstützen und helfen. Vertrauen zum Partner Pferd, Förderung der Motorik und der Wahrnehmungsfähigkeiten des Kindes, aber auch die Entwicklung der sozialen Kompetenz sind bei der Therapie gefragt: Sich gegenseitig helfen, Rücksicht aufeinander und auf das Pferd nehmen, abwarten bis man dran ist und ohne Wettbewerbsdenken und Leistungsdruck gemeinsam lernen. Vor allem ist so eine Therapie aber Spaß am Reiten.

Die Therapie ist natürlich mit Kosten verbunden. Kosten, die die Bereitschaftspflegefamilie, die noch ein anderes Kind mit therapeutischem Bedarf betreut, alleine nicht stemmen kann. Alfred Streubel vom VSE, Berater der Familie, stellte den Kontakt zum rotenkeil.net aus Senden her. Nach einer schnellen und unbürokratischen Prüfung des Ansinnens stellte die Organisation die Kosten für die Therapiestunden zur Verfügung. Sehr zur Freude des VSE und der Pflegeltern – und von Jana, die nun noch mehr Zeit mit ihren geliebten Pferden verbringen kann.