Workshop zum Thema „Bindung und Trauma“ bei Pflegekindern

Fachliches Wissen und praktische Erfahrungen sorgen für einen regen Austausch unter den Teilnehmern.

Was heißt eigentlich „Bindung“? Was können Pflegeeltern tun, damit ihr Pflegekind eine sichere Bindung erwirbt, und wie ist der Zusammenhang zwischen Bindung und Trauma?  Für Bewerber und Pflegeeltern, die sich diese Fragen stellen, fand am Samstag, den 28. September ein gemeinsamer Workshop statt. Insgesamt 30 Teilnehmer, darunter viele Bewerber für Bereitschafts- und Dauerpflege, sind nach Recklinghausen gekommen, um von den praktischen Erfahrungen der Familien zu profitieren, die bereits ein Kind bei sich aufgenommen haben. Auch der fachliche Input von den Seminarleiterinnen Eva Caesar und Kirsten Peters kam nicht zu kurz und erreichte viel Austausch zwischen den Teilnehmern. Die gemeinsame Mittagspause mit reichhaltigem Suppenbuffet sorgte außerdem für eine lockere und gemütliche Atmosphäre.

ÜBER NETZWERK PFLEGEFAMILIEN

Erfahren Sie noch mehr über uns und das Thema Pflegefamilien. Im Bereich Über uns erfahren Sie Details über unsere Arbeit im Netzwerk Pflegefamilien.