Netzwerk Pflegefamilien knüpft das Netz für Jugendliche enger

Für Jugendliche und ihre Geschwister gibt es beim VSE NRW e.V. eine neue Gruppe – Erlebnispädagogischer Auftakt beim Klettern

Sich gegenseitig helfen, aufeinander achtgeben, für Sicherheit sorgen – beim Klettern sind das wichtige Grundregeln. Spaß macht die sportliche Herausforderung in luftiger Höhe sowieso.
Gründe genug für das Netzwerk Pflegefamilien in Ostwestfalen, jugendliche Pflegekinder und ihre Geschwister zu einem ersten Treffen in den Kletterpark nach Detmold einzuladen.

„Wir erleben im Alltag oft, dass Kinder, die in Pflegefamilien leben, sich finden und Erfahrungen mit denen teilen, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind“, sagt Helmut Hörning, Sozialpädagoge und Familientherapeut beim freien Träger VSE NRW e.V. Das Netzwerk Pflegefamilien im VSE möchte diesen Austausch jetzt mit einer regelmäßigen Gruppe verstetigen und verstärken. „Gerade in der Zeit der Pubertät spielen Identitätsfragen eine große Rolle“, so Helmut Hörning. „Für Pflegekinder ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte und der Herkunftsfamilie dann ein wichtiges Thema.“
Bei Aktionen wie dem gemeinsamen Klettern können die Jugendlichen auch ihre sozialen Fähigkeiten weiterentwickeln. „Für viele war das erlebnispädagogische Programm eine enorme Herausforderung: Wie lassen sich gemeinsam Schluchten überwinden? Wofür ist die Gruppe wichtig? Die Jugendlichen haben eindrucksvoll erfahren: Lösungen lassen sich nur gemeinsam finden.“                              

Zwölf Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren aus Pflegefamilien und ihre Geschwister verbrachten den Tag mit Übungen am Boden und in der Höhe, beim Grillen und bei Gesprächen.
Das in Zukunft regelmäßige Angebot für die Jugendlichen passt gut in das Konzept des Vereins,  dessen Anspruch es ist, die Pflegefamilien kontinuierlich zu begleiten und ihren Austausch zu fördern. Im Münsterland, wo der Verein neben Ostwestfalen, dem Ruhrgebiet und dem Osnabrücker Land weitere Standorte hat, gibt es eine solche Gruppe bereits. Jetzt knüpft der Verein in Ostwestfalen ein engeres Netz.
Die Kletteraktion des VSE wurde finanziell unterstützt vom Reisebüro mit Herz in Heiligenkirchen und essen Inhaber Christian Niggemann.